Notruf-Software EmergencyEye, wird nun auch von der Wirtschaft gefordert

45-15

Aus einem tragischen Ereignis geboren, expandiert die Corevas nun mit EmergencyEye in die Industrie. Die Schweizer Post und Energiekonzerne wie die Rheinenergie und Chemiekonzerne wie die Evonik schlossen Verträge mit dem jungen Unternehmen für ein besseres Ereignismanagement oder Servicedienstleistung. Während der letzten Monate ist die Corevas weiter gereift, wurde ISO 9001 zertifiziert, hat das Präqualifikationsverfahren durchlaufen, ist aktiv im Bundesverband IT-Mittelstand und Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit geworden. Die EmergencyEye-Technologie wurde zertifiziert als Software „Made and Hosted in Germany“. Die Corevas ist somit bereit für die internationale Expansion und verhandelt Verträge für 2021 mit zahlreichen Unternehmen für die Verbesserung von Ereignismanagement, Kundendienst oder deren Servicedienstleistungen. „In diesen Einrichtungen kann unsere EmergencyEye-Technologie eingesetzt werden und Sicherheit, Hilfe als auch Erfolg bringen“, so Viktor Huhle, zuständig für die Geschäfts-und Partnerentwicklung der Corevas in Richtung Industrie.

Weitere Informationen