Transparenz, wenn es
darauf ankommt

EmergencyEye

Ich kann heutzutage meinen Freunden einen Live-Standort schicken und meiner Oma via Facetime etwas erklären. Wieso kann man das beim Notruf nicht?

Viktor Huhle, Founder von EmergencyEye 2016

Ein Smartphone

Notrufleitstellen und Servicezentralen können in der Kommunikation mit Betroffenen oft nur das reine Telefonat nutzen. Doch mit Smartphones haben die meisten Menschen einen Hochleistungscomputer jederzeit zur Verfügung. Das nutzen wir.

Viele Funktionen

Mit EmergencyEye können Live-Bilder übertragen werden. Unterstützende Funktionen wie Chats, Übersetzung und GPS-Ortung können genutzt werden. Das Telefonat bleibt dabei unangetastet.

Überall im Einsatz

EmergencyEye wurde für den Einsatz im Notruf entwickelt und ist mittlerweile in der Energie-, Gas- und Wasserwirtschaft, in Chemiekonzernen, Logistik- und Dienstleistungsunternehmen im Einsatz.

Ein Smartphone

Notrufleitstellen und Servicezentralen können in der Kommunikation mit Betroffenen oft nur das reine Telefonat nutzen. Doch mit Smartphones haben die meisten Menschen einen Hochleistungscomputer jederzeit zur Verfügung. Das nutzen wir.

Mit EmergencyEye können Live-Bilder übertragen werden. Unterstützende Funktionen wie Chats, Übersetzung und GPS-Ortung können genutzt werden. Das Telefonat bleibt dabei unangetastet.

Viele Funktionen
Überall im Einsatz

EmergencyEye wurde für den Einsatz im Notruf entwickelt und ist mittlerweile in der Energie-, Gas- und Wasserwirtschaft, in Chemiekonzernen, Logistik- und Dienstleistungsunternehmen im Einsatz.

Unser Versprechen:
Gemeinsam besser helfen.

Wir stellen den Status Quo in den Kontext der Entwicklung und werden EmergencyEye gemeinsam mit den Anwendern fortlaufend weiterentwickeln, um Software-Lösungen zu schaffen, die es ihnen ermöglichen Hilfesuchenden besser und schneller zu helfen.

Dabei orientieren wir uns an den höchsten Standards bzgl. Cybersicherheit, Datenschutz, Schutz der Persönlichkeitsrechte und Compliance und werden uns fortlaufend an diesen messen lassen.

Treffen Sie uns auf der PMRExpo in Köln

BESSERES NOTFALLMANAGEMENT, GENAUERE LAGEBEURTEILUNG UND ZIELGERICHTETE GEFAHRENABWEHR DURCH EMERGENCYEYE

Im Notfall- und Katastrophenmanagement ist die Beurteilung der Lage vor Ort entscheidend für eine zielgerichtete, effiziente Hilfe.

Die EmergencyEye-Technologie unterstützt durch Live-Video, mehrsprachiger Chat und eine zielgenaue Ortung dessen Nutzer in der Entscheidungsfindung, steigert die Effizienz im Ressourceneinsatz und löst Sprachbarrieren weitestgehend auf. Die neue Technologie nutzt das Smartphone als mobilen Helfer und kann so auf Ressourcen dieser Hochleistungscomputer in der Tasche eines fast jeden Bürgers zurückgreifen, ohne dabei auf Vorinstallationen angewiesen zu sein. Dies stellt eine sinnvolle Digitalisierung zum Wohle der Betroffenen, der Mitarbeiter und der Gesellschaft dar, sei es bei einem medizinischen Notfall, einem Verkehrsunfall, einem Großbrand, Hochwasser, einer Massenkaramborage, einem Gefahrengutunfall oder bei großflächigen ABC-Lagen.
Die EmergencyEye-Technologie unterstützt hier Einsatzleitungen, Führungs-, Krisen- und Katastrophenstäbe, Aufsichtsbehörden und Entscheider / Leitungskräfte im Falle besonderer Einsatz- und Großschadenslagen in der Lageerkundung und Beurteilung und ermöglicht in diesen Situationen den Zugriff auf Smartphones von Laien, peripheren Hilfskräften oder sogar Experten vor Ort – alles ohne Vorinstallationen auf den Endgeräten.
Die Technologie garantiert höchste Sicherheit, eine intuitive Anwendbarkeit und führt zur Steigerung der Ressourceneffizienz, Verbesserung der Entscheidungsgrundlagen und zielgenauen Disposition von Rettungsmitteln.

JEDERZEIT, JEDES SMARTPHONE, ÜBERALL

Durch die verwendete WebRTC-Technologie und das Verzichten auf eine App, kann jedes handelsübliche Smartphone angesteuert werden. Eine Vorinstallation von Applikationen seitens des Anrufers ist somit nicht notwendig. Das System unterstützt die Betriebssysteme (iOS / Android) der neueren Generation und kann unabhängig vom Mobilfunknetzbetreiber ab einer 3G Datenverbindung im In- und Ausland betrieben werden. Aufgrund der cloudbasierten WebRTC Technologie lässt sich EmergencyEye ohne Mehraufwand und aufgrund der Schnittstelle (REST-API) einfach aus der bestehenden Infrastruktur seines Anwenders oder isoliert von z.B. einem Tablet-Computer starten.

IT-SICHERHEIT, DATENSCHUTZ, QUALITÄTSMANAGEMENT UND DATENABLAGE

Emergencyeye entspricht den höchsten Anforderungen der kritischen Infrastruktur in Hinsicht auf Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit. Alle datenschutzrelevanten Funktionen (Kamera, Ortung, Fotodokumentation) bedingen der Freigabe des Anrufenden und alle Datenverbindungen sind hoch-verschlüsselt.
Je nach Wunsch kann EmergencyEye in ein Sicherheitskonzept mit eigenem Hosting (On-Premise-Lösung) realisiert werden. Das Unternehmen Corevas verfolgt ein ISO 9001:2015 zertifiziertes Qualitätsmanagementkonzept mit höchsten Ansprüchen an Kundenbedürfnisse, DGSVO-Konformität und Qualität. Auch garantiert der ISO / IEC 27001 zertifizierte und als Hochsicherheitsrechenzentrum geprüfte Serverstandort Datenschutz und Datensicherheit. Dem Anwender bietet EmergencyEye die Möglichkeit, alle einsatzrelevanten Informationen, wie GPS-Koordinaten, Chat-Inhalt, Bildaufnahmen und Verbindungsinformationen in unmittelbarem Anschluss an einen Einsatz in Form einer Fallakte zu dokumentieren.

PMRExpo 2021
23.–25. November 2021
Halle 10.2 · Stand A17

Auszeichnung für EmergencyEye

EmergencyEye gewinnt KVD Service-Management-Preis

Der Service-Verband Deutschlands KVD zeichnet EmergencyEye-Technologie als beste Innovation im Kundenservice aus. Beim diesjährigen KVD Service Kongress wurden wieder die besten Konzepte für einen verbesserten

Haben Sie Fragen?
Schreiben Sie uns gerne.

cta-desktop
cta-mobil