Forschung & Entwicklung

Wir stellen den Status Quo in den Kontext der fortlaufenden Entwicklung

Neben schrittweisen, kontinuierlichen Verbesserungen richten wir unser Augenmerk auf deutliche Neuerungen. Wir orientieren uns eng an den Anforderungen der Menschen und reagieren auf deren Vorschläge, verfolgen jedoch vorrangig unerwartete, bahnbrechende und noch unerkannte Innovationen und deren Nutzenbelegung.

Hierzu führen wir einen Dialog mit den führenden Schaffenskräften unserer Gesellschaft und bewerten unsere Produkte und Leistungen auf der Grundlage wissenschaftlicher Daten und Erhebungen.

Mit Technologie und einem Tapir Leben retten

Gemeinsam mit der Corevas GmbH & Co.KG hat die Arbeitsgruppe des Cybernetics Lab der RWTH Aachen die TapirTapes entwickelt, ein öffentliches Online Lern Modul für Menschen aller Altersgruppen (Massive Open Online Course – MOOC). Die Entwicklung des MOOC und EmergencyEye waren Teil des RAMSES Projektes, welches durch EIT Health, einem Fördernetzwerk für Innovation im Gesundheitssektor der Europäischen Union, unterstützt wurde.

Die Forschung und Lehre im Cybernetics Lab steht seit vier Jahrzehnten für konsequente Interdisziplinarität und kybernetische Forschungsmethoden. Als interdisziplinärer Forschungsverbund ist es ein Institut der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen Universität.

Tapir

Seit 2018 hatten die TapirTapes bereits mehr als 5000 Zuschauer.

Hackathonamring® to innovate crises communication!

Bereits drei Mal hat die kollaborative Veranstaltung stattgefunden: Teams, bestehend aus Wissenschaftlern, Codern, Technikern, Designern, Unternehmern, Feuerwehrleuten, Polizisten, Progammierern, Hilfsdiensten und Betroffenen arbeiten parallel zu einer der beliebtesten Autorennver-anstaltungen am Nürburgring über 36 Stunden intensiv zusammen, um innovative Ansätze zur Notfallversorgung der Zukunft zu entdecken und zu prototypisieren.

Unser Hackathonamring bietet seit 2018 diese Oberfläche und wir begeistern jährlich mehr als 250 Teilnehmer beim Hackathonamring sich zu vernetzen und gemeinsam Großartiges und Bahnbrechendes zu erreichen. Passion, Einsatz, Software, Verstand, Interesse, Technologie, Expertise & Insights, Freude, Hardware und Wissen kommen an den Nürburgring und erweitern Netzwerke, schaffen Prototypen, haben Spass und generieren innerhalb von 36-48 Stunden die Lösungen von morgen.

Nutzennachweis von EmergencyEye in klinischen Studien belegt

Der Nutzennachweis von EmergencyEye erfolgte in zwei klinischen Studien anhand von Reanimationssituationen, bei denen das sofortige und richtige Handeln der Notfallzeugen als auch die schnelle Ankunft der professionellen

Hilfe entscheidend für das Überleben und das gesamte Outcome der Betroffenen sind. EmergencyEye zeigte sich in den Studien hoch überlegen gegenüber dem derzeitigen besten Standard.

Hohe Akzeptanz von EmergencyEye bei potentiellen Nutzern

Der Konzepttest eines audiovisuellen Kommunikationssystems zur Notfallhilfe bei einem Herzstillstand im Rahmen einer Bachelorarbeit untersuchte, wie die EmergencyEye Technologie angenommen wird. Anhand einer prospektiven Umfrage mit mehr als 350 Teilnehmern konnte Ferdinand von Lintel unter Ärzten, Apothekern, Disponenten, sowie Herz-Kreislaufpatienten und ihren Angehörigen eine hohe Akzeptanz bei potentiell Betroffenen und Anwendern aufzeigen.

Hohe Akzeptanz

EmergencyEye, eine Innovative Software in permanenter Erneuerung

Die mdeg digital GmbH entwickelt die EmergencyEye Technologie unter Führung der Corevas seit 2017. Die hohe Innovationsbereitschaft beider Unternehmen ermöglicht die schnelle Entwicklung von einsatzbereiten und nützlichen Softwarelösungen und stellt den Status Quo in den Kontext der fortlaufenden Verbesserung und Sprunginnovation.

mdeg

Smartphones als Quelle der Bildinformation in Krisensituationen

Die Gründer der Corevas identifizierten die Entwicklung einer Software zur Übermittlung von Bilddaten als wichtigen Grundbaustein für die Notfallkommunikation der Zukunft und nannten ihre Software daher EmergencyEye.

Picturies

Ideen zur Weiterentwicklung?
Schreiben Sie uns gerne.

cta-desktop
cta-mobil