01.–03. Oktober 2021
spell@­hackathon­amring

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Mit Künstlicher Intelligenz schneller helfen

In diesem Jahr stellen wir unser Format hackathonamring dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten SPELL-Forschungsprojekt zur Verfügung. SPELL steht kurz für »Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatzunterstützung in Leitstellen und Lagezentren« und wird dabei helfen in Krisensituationen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, Nothilfe und Versorgung für die Bevölkerung schneller und situationsgerecht einzuleiten.

Wir als Corevas wollen beim Hackathon am Nürburgring gemeinsam mit Experten, Anwendern, Programmierern, Designern und allen Interessierten Lösungen finden um mit künstlicher Intelligenz besser und schneller zu helfen. Auf alle Beteiligten warten eine außergewöhnliche Location, spannende Speaker, Fachausstellungen, Expert-Roundtables, attraktive Preise, ein buntes Programm mit schnellen Rennen und Partys. 

Unsere Partner bei Spell

SPELL Logo

Integration von mobilen Live-Bild Daten zur Lageeinschätzung

Auch wir werden beim SPELL@hackathonamring vom 1. bis 3. Oktober mit dem gesamten Team sprinten und uns der Challenge der Integration von mobilen Live-Bild Daten zur besseren Lageeinschätzung stellen. Derzeit planen wir, die Plattform noch interaktiver zu gestalten und werden den Hilfesuchenden ermöglichen, auf dem Videobild zu zeichnen. Außerdem sollen unsere Kunden in Zukunft Drohnenlivebilder empfangen und Experten bei Bedarf zur Beratung zuschalten können. Wir werden künstliche Intelligenz nutzen, um auf Bildern Inhalte zu identifizieren, mit bekannten Mustern abzugleichen und Entscheidungsempfehlungen zu geben.

Dafür stehen beim Hackathon am Nürburgring verschiedene mobile Sensoren wie z.B. Drohnen, Mixed-Reality-Glasses sowie diverse Technologien wie z.B. EmergencyEye, Einsatzleitsystem Cobra4, 3D Drucker, und vieles mehr zur Verfügung. Unser Ziel ist nach nur 48 Stunden einen funktionierenden Prototypen zu präsentieren. Wir sind gespannt, welche Talente wir diesmal beim Hackathonamring treffen und vielleicht für eine längerfristige Zusammenarbeit gewinnen können. Helft mit! Seid dabei!

Alle sind herzlich willkommen

Anwender

Wir suchen Leitstellenmitarbeiter, die interessiert sind Innovationen für die Notfallkommunikation voranzutreiben.

Coder und Hacker

Eure Expertise ist gefragt, um neueste Technologien zu verbinden und Innovationen zu schaffen.

Aus der Blaulichtszene

Ihr könnt bei uns an den Innovationen mitarbeiten, die wesentlich Einfluss auf Eure Arbeit haben könnten.

Betroffene

Solche, die nicht nur abwarten wollen sondern mitentwickeln wollen sind herzlich eingeladen

Technologie-Anbieter

Wir wollen Innovationen mit Euren Dienstleistungen verbinden und wollen mit Euch zusammen arbeiten.

und alle Anderen,

die interessiert sind an der Krisenkommunikation der Zukunft mitzuarbeiten und mit uns Spaß in einem Hackathon haben wollen.

Unser Team vor Ort

Christoph Beck

Leitung IT-Entwicklung Corevas

Carola Petri

Designerin und Unternehmerin

VIktor Huhle

Innovator und Gründer

Stephanie Marniok

Designerin und Unternehmerin

Rupert Heege

Experte für Gefahrenabwehr

Richard Josef Weinmann

Netzwerklerle

Henriette von Seckendorff

Herzlich und resilient

Michael Welbers

QA/DS-, KRITIS-Experte

Günter Huhle

Arzt, Wissenschaftler und Unternehmer

Katja Kleefeld

UX/UI-Designerin

Jona Glaubitz

Frontend und Backend Entwicklung

Iris Mecklenburg

Frontend Designer

Julian Lacis

Frontend und Mobile Design

Christian Linnartz

Experte für IT-Sicherheit und EmergencyEye-Technologie

Hema Narayanan

Embedded Systems, IoT

Benedikt Huhle

Digital Native und Hackathonenthusiast

Mit dem Hackathonamring stellen wir uns immer wieder neuen Herausforderungen, um gemeinsam mit internationalen Talenten, Experten und Partnern EmergencyEye noch besser zu machen.

Barrierefreier Notruf – Hackathonamring 2019

Beim dritten Hackathonamring zu EmergencyEye im März 2019 war das Ziel, das Entwicklungsprojekt in Richtung barrierefreiem Notruf und Notruf mit Echtzeit-Übersetzung zu erweitern. In einem 24 Stunden Programmier-Marathon auf dem Nürburgring versammelten sich Anwender und Programmierer, um den 112 Notruf durch Live-Video und Chat, mit Simultanübersetzung auch für Gehörlose zu erweitern. Nach 24 Stunden stand der Prototyp zu EmergencyEyeX.

Rette Leben mit Deinem Hack – Hackathonamring 2018

Am ersten Hackathonamring haben mehr als 100 internationale Hacker aus Indien, Philippinen, Spanien, Rumänien, Benelux, Polen, England und Deutschland teilgenommen. In einem 48-stündigen Marathon, teilweise ohne Schlaft, haben die Programmierer an Lösungen rund um die Versorgung von Menschen mit akuten Herzstillstand gearbeitet. Die acht Teams haben in dieser kurzen Zeit nicht nur neue Codes entwickelt, sondern auch den ersten funktionierenden Prototypen von EmergencyEye. In einem zweiten Hackathonamring im März 2018 verbrachten mehr als 80 internationale Hacker aus Indien, Spanien, Belgien, Polen, England, Deutschland und sogar Costa Rica und Houston, Texas, mehr als 24 Stunden in einem Programmier-Marathon auf dem Nürburgring. Die Veranstaltung wurde von EmergencyEye mit Unterstützung von EIT Health organisiert.

Die Atmosphäre beim Hackathonamring war großartig, auch wie die Hacker sich gegenseitig geholfen haben. Ich hatte viele Gespräche und von Ideen gehört, auf die ich nie gekommen wäre.

Peter Velroyen
Geschäftsführung ISE GmbH

…wenn man solch motivierte Leute in einen Raum sperrt, eben dann noch eine Challenge hat und in so kurzer Zeit und einigem Schlafmangel doch sehr viel erreichen kann…

Frederic Weichel
Heidelberg

….If you want to come, just come!….

Rachel Ann B. Delicanon
Quezon City, Philippines

Fachexperten aus verschiedensten Bereichen kommen hier zusammen mit einem gemeinsamen Ziel und das durch die Nacht. Da bin ich schon sehr beeindruckt von dem Einsatz

Henry F Roach

Noch Fragen zum hackathonamring?
Schreiben Sie uns einfach.

cta-desktop
cta-mobil