Unser Produkt

Die Realität virtuell besser erfassen mit EmergencyEye.

Durch EmergencyEye verbessern Serviceeinrichtungen ihre Leistungsfähigkeit, denn Mitarbeiter werden ihre Anrufe schneller, präziser und effizienter bearbeiten können und Betroffene besser unterstützen und versorgen. Die innovative Technologie ist in wenigen Minuten eingerichtet, leicht in bestehende IT-Infrastrukturen integrierbar und ergänzt so problemlos das bereits bestehende Armentarium.

Die sehr intuitive Bedienbarkeit von EmergencyEye, eine höchstmögliche Cybersicherheit und der Schutz persönlicher Daten führen zu einer hohen Akzeptanz bei Anrufern und Anwendern. In der Version COMMAND stellen wir EmergencyEye Einsatzleitungen, Führungs-, Krisen- und Katastrophenstäben, Aufsichtsbehörden und Entscheidern/Leitungskräften im Falle besonderer Einsatz- und Großschadenslagen zur Lageerkundung und Beurteilung zur Verfügung.

Erweiterte Hilfe durch EmergencyEye.

In Zusammenarbeit mit europäischen Experten hat das deutsche Familienunternehmen Corevas die EmergencyEye-Technologie entwickelt. Diese ermöglicht es, bei Bedarf auf notwendige Daten und Funktionen der Smartphones Anrufender nach deren Zustimmung zuzugreifen. Eine Vorinstallation auf dem Smartphone ist nicht erforderlich und eine bestehende Telefonverbindung bleibt unangetastet.

EmergencyEye verbindet den Nutzer mit den meisten Smartphones über alle Mobilfunknetze und ermöglicht eine Kommunikation ohne Sprachbarrieren, eine bessere Lagebeurteilung und Diagnose durch ein Live-Video, eine schnellere, punktgenaue und dauerhafte Ortung und eine bildunterstützte Anleitung und Begleitung der Betroffenen.

Während der Mitarbeiter der Leit-/Servicestelle mit einem Anrufer telefoniert (1) kann er sich für den Einsatz von EmergencyEye entscheiden. Dazu erhält der Anrufer eine SMS mit einem Link, um die Datenverbindung aufzubauen (2). Anschließend können folgende Funktionen des Smartphones genutzt werden:

  • eine Live-Video Verbindung (3) inkl. Zeigerfunktion (7)
  • Bilder zur Dokumentation oder zur Information weiterer Personen (8)
  • Ortung (4)
  • Versenden der Geo-Daten an weiterer Personen (5)
  • Live-Chat mit Übersetzung in verschiedene Sprachen (6).
  • bei kontinuierlicher Anleitung durch die Leit-/Servicestelle (9).
EmergencyEye Schaubild

Schnelle Installation, einfache Handhabung und direkte Verbindung zu modernen Smartphones.

Die einzelnen Funktionen werden mittels WebRTC Technologie ermöglicht und über die EmergencyEye Web-Oberfläche gesteuert. Der Nutzer kann seinen Account und seine Zugriffsrechte selbstständig verwalten und über eine kostenfreie Schnittstelle in eine bestehende IT-Infrastruktur integrieren, so dass alle Aktionen und Informationen abgespeichert und erfolgte Interaktionen zugeordnet werden können. EmergencyEye wurde initial für den Einsatz in der Notfallkommunikation entwickelt und befindet sich seitdem in zahlreichen Notrufeinrichtungen in Deutschland und der Schweiz im Routineeinsatz.

Die patentierte EmergencyEye Software wird als Software-as-a-Service bereitgestellt und findet mittlerweile in der Energie-, Gas- und Wasserwirtschaft, in Chemiekonzernen, Logistik- und Dienstleistungs-unternehmen Verwendung. Wir entwickeln EmergencyEye fortlaufend nach dem Feedback der Nutzer weiter und garantieren so ein anwenderfreundliches Produkt, das zukunftsorientiert, nachhaltig und nutzenbringend ist. Als White-Label kann der Lizenznehmer EmergencyEye unter seiner Corporate Identity anwenden.

Alle Funktionen von EmergencyEye auf einen Blick

Chat
Live-Chat mit integrierter Übersetzung in zahlreiche Sprachen

Lokalisierung
Punktgenaue Ortung des Smartphones nach Zustimmung durch den Anrufer

GEOsms
GEO-Daten an weitere Unterstützer übermitteln und diese zielgerichtet zum Ort des Geschehens leiten.

Video
Bessere Lagebeurteilung und Diagnose durch Live-Video

Foto
Bilder nach Zustimmung durch den Anrufer festhalten.

Cursor
Zielgerichtete Anleitung innerhalb des Live-Videos.

Die Bestehende Telefonverbindung zwischen Smartphone und Service/Leitstelle bleibt unangetastet

Technische Details von EmergencyEye:

  • WebRTC Technologie
  • Integration in bestehende IT-Infrastrukturen
  • Intuitive Bedienbarkeit und einfache Handhabung
  • Höchste Cybersicherheit und Schutz der Persönlichkeitsrechte
  • Keine Vorinstallationen auf Smartphones notwendig
  • Patentierte und zertifizierte Software
  • Account inklusive Zugriffsrechte-Verwaltung
  • Plattform steht wahlweise in Deutsch, Italienisch, Französisch oder Englisch zur Verfügung.
  • Auch als White-Label-Lizenz im eigenen Corporate Design erhältlich
  • Geeignet für Servicedienstleister, Kundendienst, Ereignismanagement, Notfallmanagement
Technische Details

Testen Sie Ihre Cybersicherheit

Firewalls, Intrusion Detection und Prevention Systeme, Proxy-Server u.v.m. sind wichtige Elemente der Cyber-Sicherheit und des Datenschutzes. Beides sind für uns Grundlage der Partnerschaft und wir selbst halten höchste Standards ein. Prüfen Sie mit der »Checkbox« die Leistung Ihres IT-Sicherheitskonzeptes und seien Sie erfreut, wenn der Test zunächst Hürden aufweist.

Denn das wäre der Beleg für eine gute Absicherung Ihrer Infrastruktur und die Basis für einen nachhaltigen Einsatz von EmergencyEye bei Ihnen. Lassen Sie uns zusammenarbeiten und die Einstellungen besprechen, die für den Einsatz von EmergencyEye erforderlich sind und Ihre Infrastruktur weiterhin nachhaltig sichern.

Sicherheit, Erfolg und Hilfe durch EmergencyEye

Anwendungsbeispiele

Das System ist feuerwehrsicher, es funktioniert einfach und intuitiv.

Thomas Dilbens,
Leiter der integrierten Kreisleitstelle des Rhein-Kreises Neuss

Jens Schmitt,
Fachdienstleitung der zentralen Leitstelle des Lahn-Dill-Kreises

Wir sehen hier ein sehr gutes Beispiel, wie die Rettungsdienste die Digitalisierung zum Wohle des Menschen nutzen.

Prof. Dr. Kristina Sinemus,
Ministerium für digitale Strategie und Entwicklung

Thomas Strobl,
Minister für Inneres, Digitalisierung & Migration des Landes Baden-Württemberg

Dr. Andreas Cerbe,
Mitglied des Vorstandes der Rheinenergie

Mit EmergencyEye helfen wir denen, die uns helfen.

Hannes Ametsreiter,
CEO Vodafone Deutschland

Hannes Ametsreiter,
CEO Vodafone Deutschland

Die Schweizerische Post vertraut auf EmergencyEye.

Pascal Suri,
Product Owner bei Entwicklung und Innovation

Bernd Moser
DRK Landesschule Baden-Württemberg, Qualifizierung Leitstellendisponenten

Wir geben den Einsatzkräften Augen vor Ort.

Thomas Dilbens,
Leiter der integrierten Kreisleitstelle des Rhein-Kreises Neuss

Harald Stürtz,
Kreisbrandinspektor des Lahn-Dill-Kreises

EmergencyEye ist ein Produkt mit klarem Mehrwert für die Gesellschaft.

Dr. Katharina Ladewig,
Managing Director, EIT Health Germany.
September 2019
www.handelsblatt-journal.de

Univ.-Prof. Dr. med. Bernd W. Böttiger,
Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin / Universitätsklinikum Köln

Mehr Informationen?
Schreiben Sie uns gerne.

cta-desktop
cta-mobil