Service

Schweizerische Post begutachtet beschädigte Pakete per Videostream.

Die Schweizerische Post nutzt EmergencyEye, damit Kunden beschädigte Pakete direkt von zu Hause melden können. Ruft ein Kunde bei der Schweizerischen Post an, kann der Kundenservice auf Wunsch eine Videoübertragung starten. Der Kunde richtet seine Handykamera auf das beschädigte Paket und muss es zur Begutachtung nicht mehr in eine Postfiliale bringen.

Das System startete bei der Post im Weihnachtsgeschäft 2019. Es wurde also unabhängig von Corona eingeführt, hilft nun aber bei der Reduzierung persönlicher Kundenkontakte.

Unsere Dienstleistung »Video-Support per Smartphone« mit der eingesetzten Technologie von EmergencyEye gewährt vollen Datenschutz und hilft beim strategischen Ziel, die Schweizerische Post als vertrauenswürdiges Unternehmen für den digitalen Datentransport zu positionieren.

Pascal Suri, Product Owner bei Entwicklung und Innovation