EmergencyEye® Logo

Kontaktlose Kommunikation und schnelle Situationseinschätzung in Zeiten von Corona durch EmergencyEye

zusammengegencorona.de – Initiativen stellen sich vor – EmergencyEye – #wirhaltenzusammen

Das Coronavirus SARS-COV-2 überlastet Arztpraxen und Krankenhäuser in Deutschland. Die Wartezimmer sind voll. Menschen in Not rufen früher als sonst die Notrufnummern, um Hilfe zu erhalten. Die Telefone klingeln in Dauerschleife bei Service- und Dienstleistungszentren. Mediziner und Helfer sind im unermüdlichen Einsatz. Unsere Energie- und Wasserversorgenden Unternehmen und die ganze Industrie steht unter hohem Belastungsdruck bei zunehmend virtuell arbeitenden Teams. Gerade jetzt sind eine schnelle und qualifizierte Ersteinschätzung von großer Relevanz, um Ressourcen zu schonen und Menschen vor Infektionen zu schützen.

EmergencyEye entlastet ab sofort in diesem Ausnahmezustand. Die Technologie ermöglicht eine detaillierte, live-Video unterstützte Ersteinschätzung aus der Ferne. Das Start-Up Corevas und Vodafone haben EmergencyEye, das bislang vorrangig in Rettungsleitstellen zum Einsatz kam, ausgeweitet und bereit gemacht für den Einsatz in Arztpraxen, Krankenhäusern, Sichtungsstellen für potentielle Covid-19 Patienten und Servicezentren der Industrie.

Weitere Informationen

Produkt erleben & ausprobieren

EmergencyEye® erst erleben, dann ausprobieren

Mit EmergencyEye® bieten wir mehr als nur Videosupport per Smartphone. Erleben Sie selbst wie einfach und doch leistungsfähig EmergencyEye® ist. In einer persönlichen Session erklärt Gründer und Inhaber Prof. Dr. Günter Huhle Ihnen kurz die Funktionalität und übergibt Ihnen direkt die Führung. Anschließend dürfen Sie die Zugänge zum System für zwei Tage behalten, um EmergencyEye® in Ihrem Umfeld zu testen und vorzuführen.

Für Sie haben wir uns jeden Montag von 14-16 Uhr reserviert. Suchen Sie sich den geeigneten Termin aus. Wir bestätigen Ihnen diesen umgehend. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer Mailadresse an, so dass wir Sie ansprechen können.

Wann?